Im Wald der Lügen / Cynthia Swanson

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

Komplett verschätzt ...

Nicht immer ist alles einfach nur schwarz und weiß, sondern eben auch manchmal rosa :D Dieses Buch ist jedoch ganz anders, als ich bis dato gedacht hätte. Daher habe ich mich mal für einen sehr bunten Hintergrund entschieden, der den Kontrast zeigen soll. 


WICHTIGE FAKTEN
Alter - 16
Seiten - 464
Perspektive - verschiedene
Schauplatz - Wisconsin
Zeit - 1940-1960er

WELCHE ERWARTUNGEN HABE  ICH?
▪️ spannendes Geheimnis
▪️ Tendenz in Richtung Thriller
▪️ eine fesselnde Geschichte

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
▪️ Ruby - Nichte des Mannes, etwas komisch
▪️ Angie - Frau von Rubys Onkel 
▪️ Silja - Verschwunde Mutter von Ruby

WORUM GEHT ES?
Angie bekommt eines Tages einen Anruf von Ruby. Sehr gefasst, teil das junge Mädchen mit, dass Henry, der Bruder ihres Mannes, Paul ums Leben gekommen ist. Selbstmord wird vermutet. Seine Frau Silja hat nur einen Brief hinterlassen und ist verschwunden. Paul und Angie fahren sofort zu ihr. Vor Ort wird schnell deutlich, das mehr hinter der Geschichte steckt und dunkle Geheimnisse kommen ans Tageslicht. 

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN? 
Fans der 60er Jahre.

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Hand aufs Herz, ich habe ein Buch erwartet, das in Richtung Thriller, düsteres Geheimnis mit jeder Menge Spannung geht. Es ist aber eher die langweilige Leiche im Keller.

Das Cover ist schlicht, aber sehr aussagekräftig mit dem Wald und den vielen Fenstern. Gefällt mir eigentlich sehr gut. Damit hört es jedoch schon auf.

Das Buch wird aus den Perspektiven von allen drei Frauen erzählt. Ich habe die ganze Zeit gerätselt, welche Figur mir unsympathischer ist. Im Grunde nerven sie jedoch alle auf ihre Art. Angie fährt mit einem Baby auf den See und ist damit für mich schon irgendwie raus gewesen. Ich hab den Unfall schon kommen sehen, bevor er passiert ist. Ruby wirkt einfach nur anstrengend und ich komme mit ihrer Art gar nicht klar. Silja ist hingegen meiner Person eher ähnlich, aber sie ist stellenweise so naiv und wird dann auch immer verrückter von den Entwicklungen her, dass ich mich auch da nicht wohl gefühlt habe.

Die Stile sind zudem den Charakteren angepasst. Bei Angie war es so ausführlich, dass ich das Gefühl hatte jeden Schritt zu verfolgen und bei den anderen war dies weniger. Gleichzeitig konnte ich die Emotionen kaum nachvollziehen. Silja verliebt sich und die Funken sprühen null. Mir ist klar, das es um die Rollen der 60er Jahre geht. Klassische Hausfrau gegen Kämpfernatur, die immer auf eigenen Beinen stehen musste. Trotzdem hat es mich nicht gereizt, die Figuren zu entdecken. 

Das Schlimmste war jedoch mangelnde Spannung. Erst im letzten Drittel wurde es erträglicher und man wollte die Geheimnisse alle erkunden, aber ich kann einfach nur sagen, es hat sich nicht gelohnt. Zwar kann ich am Ende sagen, dass es authentisch ist, die damalige Zeit und sich die Charaktere auflösen in Bezug auf ihr Verhalten oder ihre Entwicklung, aber zum Schluss ist es zu spät und ich habe die Zeit in meinen Augen leider nicht sinnvoll genutzt. 

ZUSAMMEGEFASST
Wenn ich das Buch so Revue passieren lasse, dann hab ich wirklich falsche Vorstellungen gehabt. Das kann passieren und trotzdem überzeugen. In diesem Fall ist das Buch jedoch einfach zu langatmig, zu detailliert und durch die merkwürdigen Figuren einfach nur anstrengend.

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜
SCHREIBSTIL💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜
TEMPO💜
PASST ES ZUM GENRE💜💜💜
EMOTIONEN💜   
GESAMT💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.