Nivea Bye Bye Dry Skin im Test.

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

Wirklich Bye Bye ???

Ein gutes Peeling und meine trockene Haut gehört der Vergangenheit an. Im Herbst und Winter braucht sie jedoch mehr, als nur alle paar Tage ein nettes Peeling. Die Maske hab ich schon häufiger gesehen und war echt neugierig darauf. 



DER PREIS
0,99 für zwei Anwendungen


INHALTSSTOFFE
qua, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Ethylhexyl Cocoate, Caprylic/Capric Triglyceride, Hydrogenated Coco-Glycerides, Butylene Glycol, Butyrospermum Parkii Butter, Glyceryl Stearate Citrate, Methylpropanediol, Octyldodecanol, Mel, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Cera Alba, Glyceryl Glucoside, Tocopherol, Maltodextrin, Isopropyl Palmitate, Zea Mays Oil, Tricalcium Phosphate, Ethylhexylglycerin, Carbomer, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol, Citronellol, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Linalool, Benzyl Alcohol, Parfum, CI 40800



ANWENDUNG
▪️ Haut einigen 
▪️ Maske auftragen, dabei Augen aussparen 
▪️ Nach 10-15 Minuten mit einem Tuch abnehmen 

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Die Maske ist nicht schneeweiß, sondern erinnert mich an Sheabutter. Leicht gelblich, etwas fester von der Konsistenz. Schon beim Auftragen zieht ein Großteil ein. Nach 15 Minuten ist nur nich wenig vorhanden. Die Haut fühlt sich gut versorgt an. Die trockenen Stellen sind fürs erste verschwunden, die Haut fühlt sich in Kombination mit einem Peeling jedoch zarter an. Hautirritationen gab es keine. Am nächsten Tag fällt jedoch auf, dass sich an Partien, wo meine Haut sehr trocken ist, die Haut noch immer trocken anfühlt, wohingegen normale Stellen sich leicht fettig anfühlen. Zum Geruch lässt sich noch sagen, leicht blumig. Sehr dezent und angenehm. Mir hat es somit wenig gebracht. Netter Duft, gefällt am Anfang, aber für meine Haut leider nicht optimal.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.