Sister, Sister | Sue Fortin

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

Wahrheit ...

Was stellt ihr bei diesem absolut chaotischen Wetter an? Ich nutze die Zeit, zumindest, wenn ich nicht gerade arbeite, zum Lesen. Diesmal möchte ich euch wieder einen Thriller vorstellen, den sehr interessant fand. Vielleicht ist er euch ja schon ins Auge gestochen? 


WICHTIGE FAKTEN
Alter - 16
Seiten - 444
Perspektive - Ich
Schauplatz - England und USA 
Zeit - Gegenwart 

WELCHE ERWARTUNGEN HABE  ICH?
▪️Spannung 
▪️Überraschender schluss

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
▪️Alice - verschwundene Schwester 
▪️Claire - gebliebene Schwester 

WORUM GEHT ES?
Als kleines Mädchen wird Alice von ihrem Vater entführt und in die USA verschleppt. Jahre später taucht sie überraschend auf. Anfangs ist alles super. Doch bald hat Claire das Gefühl Alice drängt sich in ihr Leben, ihre Familie. Blöd nur, das ihr niemand glaubt und alle denken ihr wird das Wiedersehen zu viel. Aber stimmt das, oder hat Alice etwas zu verbergen? 

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN? 
Fans von Psychothrillern. 

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Das Buch klang vielversprechend und sprach mich vom Cover direkt an. Zwei Mädchen, düstere Stimmung perfekt. 

Das Buch beginnt auch sehr gut und lässt sich gut lesen. Ein flüssiger Stil, der mich als Leser am Leben der Figuren teilhaben lässt. Gleichzeitig bekomme ich ein gutes Bild von den Figuren. Sie sind sehr gut gelungen und zeigen eine gute Entwicklung. Gerade Claire wird gut dargestellt mit ihrer Angst und der Tatsache, dass ihr niemand glaubt. 

Leider ist es so, dass das Buch von Anfang an Längen aufweist. Die ständigen Besuche in der Kanzlei haben mich schnell genervt. Erst als deutlich wurde, wie alles zusammenhängt fand ich diese Längen passend. 

Schon nach rund 50 Seiten, war mir klar, worauf das Buch hinauslaufen würde. Dadurch ist ein großer Teil der Überraschung misslungen. Der Rest ist natürlich gut, aber ich hätte mir einen größeren Wow-Effekt durch Wendungen gewünscht. So hatte ich lange Zeit nicht das Gefühl von Spannung. Der Weg ist oftmals wichtig, aber bei einem Thriller möchte ich Panik spüren. 

Erst die letzten 100 Seiten nimmt das Buch dann an Fahrt auf und ich konnte es schwer aus der Hand legen. Das reicht aber nicht, um die anderen 340 Seiten zu vergessen. 

ZUSAMMEGEFASST
Wenn ich das Buch so Revue passieren lasse, dann besticht es vor allen durch Längen, einen guten Stil und interessante Figuren. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜💜
TEMPO💜💜
PASST ES ZUM GENRE💜💜💜💜💜
EMOTIONEN💜💜💜  
GESAMT💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.