Zeiten des Aufbruchs | C. Korn

[Werbung unbezahlt | Privatkauf]

Hamburg ab 1949 ...

Jeder von uns hat eine Stadt, wo er sich zu Hause fühlt. Bei mir ist es einseitig Hamburg. Deswegen nehme ich aktuell an einem Schreibwettbewerb teil - Hamburger Krimi. Zur Einstimmung habe ich dieses Buch gelesen. 


WICHTIGE FAKTEN
Alter - 12
Seiten - 608
Perspektive - verschiedene 
Schauplatz - Hamburg 
Zeit - ab 1949

WELCHE ERWARTUNGEN HABE  ICH?
▪️Verschiedene Schicksale
▪️Hamburg alter Tage entdecken 

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
▪️Henny
▪️Käthe
▪️Lina
▪️Ida

WORUM GEHT ES?
Vier Frauen, vier Schicksale, die seit ihrer Geburt verknüpft sind. Inzwischen ist der Krieg vorbei. Normalität kehrt ein und damit die vielen kleine Probleme des Alltags. 

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN? 
Lesern vom ersten Band oder Lesern, die sich für Frauen im Hamburg der 50er interessieren. 

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Mag sein, dass der erste Band wirklich ein Genuss war. Ich kann dies nicht beurteilen, da ich ein Quereinsteiger bin. Ich gebe jedoch zu, dass mich viele Themen aus dem ersten Band mehr interessiert hätten. Im Laden las ich jedoch Hamburg, bewegende Schicksale und musste es lesen. 

Tja, gelohnt hat es sich nicht. Dabei fängt es gut an. Für alle Leser gibt es eine Auffrischung. Direkt am Anfang werden alle Figuren und Verwandtschaften aufgezeigt. So weiß ich einiges über den ersten Teil ohne ihn gelesen zu haben. 

Trotzdem hatte ich direkt zu Beginn das Gefühl, ich würde vieles nur verstehen, wenn ich das andere Buch kenne. Somit kann ich den Quereinsteigern abraten. Lest es der Reihe nach. 

Selbst ohne die Schwierigkeiten fand ich das Buch nicht sonderlich spannend. Es sind belanglose Themen, alles wirkt so normal und alltäglich. Der Krieg ist schon fast vergessen. Selbst die andern Probleme sind sehr gering. Gleichzeitig hatte ich Probleme mit den Figuren. Sie waren mir fremd und ehrlich gesagt einfach sehr gewöhnlich. Ich habe sie verstanden, aber keine ist mir ans Herz gewachsen und das sollte bei einem guten Buch sein. 

Normalerweise mag ich solche Bpcher, gerade in meiner Heimat, aber hier war wirklich die Stadt Hamburg für mich das einzige Highlight. Es mangelt wirklich an Spannungsmomenten, Wendungen im kleinen Rahmen oder Überraschungen. Nicht einmal politisch oder zeitlich habe ich viel erfahren. Einfach nur eine kleine heile Welt. Vielleicht mit dem einen oder anderen Streit, aber einfach unspektakulär und null spannend. Vergleichbar mit den guten alten Heimatfilmen der 50er Jahre, die meine Mutter so gerne gesehen hat zum Beispiel mit Roy Black. 

ZUSAMMEGEFASST
Wenn ich das Buch so Revue passieren lasse, dann gebe ich, dass ich das Buch bereue. Es ist einfach nur belanglos und langatmig.  

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜
TEMPO💜
PASST ES ZUM GENRE💜💜💜💜
EMOTIONEN💜💜   
GESAMT💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.