Cinder & Ella 2 ~ Kelly Oram

[Werbung unbezahlt |Rezi-Ex]

Endlich ...

Es gibt Bücher, da verliebt man sich mit dem ersten Satz. Der erste Band hat mir Tränen in die Augen getrieben, Schmetterlinge in den Bauch und ich wollte mehr. Endlich ist die Fortsetzung erschienen. 



WICHTIGE FAKTEN
Alter - 14
Perspektive - Ella und Brian - Ich Perspektive 
Schauplatz - Hollywood 
Zeit - Gegenwart 

WELCHE ERWARTUNGEN HABE  ICH?
▪️Schmetterlinge im Bauch 
▪️Den Wunsch, dass das Buch nie endet
▪️Romantik und Drama 

WORUM GEHT ES?
Ella und Brian sind endlich ein Paar. Sie haben ihr Happy End gefunden. Und jetzt? Ihr Vater hasst Brian und der Rummel nimmt nicht ab. Es ist eher genau das Gegenteil der Fall. Ella wird verfolgt, heimlich gefilmt und bloß gestellt. Kann ihre Liebe dem Druck von außen Stand halte?

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN? 
Fans des ersten Teils, die wissen wollen wie es weitergeht, sowie Lesern, die sich für den Alltag von Promis interessieren. 

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Die Frage ist diesmal gar nicht so leicht zu beantworten. Der erste Band war romantisch, dramatisch und total schnulzig. Ich hatte beim lesen Schmetterlinge im Bauch und man hat sich für Ella gefreut. Eben eine tolle Liebesgeschichte. Das Buch war zu Ende und ich wollte direkt mehr. Nein, eigentlich wollte ich, dass es nicht aufhört. 

Dieser Band ist ähnlich aufgebaut. Weniger bis keine Mails oder Nachrichten, aber dafür aus beiden Perspektiven. Dadurch werden die Gefühle wieder sehr gut vermittelt. Und davon gibt es wirklich sehr viele. Ella, die verständlicherweise mit der Situation und ihrem Körper überfordert ist. Wie ist so ein Alltag mit Narben, der Scham und dem Selbstekel? In meinen Augen wird dieser Teil samt Emotionen sehr gut dargestellt. Es macht Mädchen Mut. Steht zu euren Fehlern. Liebt sie, dann lieben sie auch andere. Eine klare und wichtige Botschaft. Der Teil ist gut und gefällt mir besonders an dem Buch. 

Neben dieser Art von Gefühlen gibt es natürlich noch die Liebe. Und das war sogar mir einfach zu viel. Es gibt kaum eine Seite, wo nicht gesagt wird: Ich liebe dich. Okay, das ist übertrieben, aber im Grunde wird ständig mit Komplimenten um sich geworfen, die Liebe und das Glück bekundet. Ella zweifelt nie an Brian, und er nie an Ella. 500 Seiten rosa rote Wolken. Kein Drama, keine Missverständnisse. Maximal eine Treppe, wo Brian nicht nachgedacht hat. Es tut mir leid, aber es war einfach nur langweilig. Ich fragte mich immer: Kommt da noch was? Nein. 

Nun gut, die zwei haben sich gefunden und das Drama stellt Hollywood da. Aber im Grunde habe ich auch hier was anderes erwartet. Klar, sie wird verfolgt, heimlich gefilmt, Brians Vater baut Mist, aber im Grunde ist auch hier heile Welt. Als Leser bekomme ich einen gute Einblick in Premieren, Agenturen und alles, aber das ist nur am Rande interessant. Blöderweise baut darauf die Geschichte auf. Vorsicht Spoiler bis zum böschten Absatz. Als Brians Freundin steht sie plötzlich im Mittelpunkt. Ella bekommt Film und Modelangebote, als sie auszieht, einen Plan für ihren Blog und einen YouTube Channel, um damit ihre Miete zu zahlen. Sprich, die einfache Ella wird plötzlich zum Promi und Influencerin. Sie will das alles und geht souverän damit um. Was ich damit sagen will es ist wirklich alles heile Welt. Selbst der Schluss. Sie gibt Brian einen Ring, damit er ihr einen total unromantischen Antrag macht. Das passt zu Ella, aber so ist das ganze Buch. Ich habe mich gelangweilt, statt Schmetterlinge im Bauch zu bekommen. 

Dabei hätte es andere Möglichkeiten gegeben. Das Kennenlernen richtig schön ausführlich. Flucht vor den Medien, Ella der alles zu viel wird, die vielleicht flüchtet. Ach ich weiß auch nicht. Aber ein kurzer intimer Moment, ein paar später, wo es direkt immer um Sex geht, den Ella noch nicht will. Das reicht nicht aus für eine Fortsetzung eines Märchens. Und schon gar nicht, wenn es sich so entwickelt. 

Die Stärken, wie die Krankheit an sich. Die physio, die Operation - alles wird hier erwähnt, aber nur am Rande. Dazwischen Schmerzen und die werden dann mit Medikamenten gelindert. Man steht im Rampenlicht oder will den Freund nicht enttäuschen. Was für eine Message. 

Ganz ehrlich,  das Buch wirkt einfach nur in die Länge gezogen. Ella, die mir vorher sympathisch war und irgendwie auch ist, wirkt jedoch wie eine andere. Es sind die Kleinigkeiten, wo ich die alte Ella erkenne und mag. Der Rest ist nicht meins. Die ständigen Liebesschwüre, die heile Welt ... es ist wie Tag und Nacht im Vergleich zum ersten Buch. Tut mir leid, dem Buch fehlt der Pepp, das Drama oder wie auch immer man es nennen mag. Man kann es lesen, aber ich für meinen Teil bin ernüchtert und enttäuscht. Statt Märchen, für mich verdrehte Hollywood-Realität. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜
TEMPO💜💜💜
PASST ES ZUM GENRE💜
EMOTIONEN💜💜  
GESAMT💙


0 Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.