Nägelkauen abgewöhnen mit 3 simplen Tricks

Mein größtes Laster ...

Ich rauche nicht, ich trinke keinen Alkohol, ich gehe zwei Mal die Woche zum Sport, ich liebe Gemüse - trotzdem habe ich auch ich ein großes Laster. Ich knabbere an meinen Fingernägeln. Als Kind habe ich mir einen Finger in der Tür geklemmt. Der Fingernagel wurde entfernt. Nachdem er nachgewachsen war, hatte sich an einer Stelle extreme Hornhaut gebildet. So kam eins zum anderen. In all den Jahren habe ich sehr viel probiert, aber geholfen hat bis jetzt nichts.  


MEINE FRÜHEREN VERSUCHE
1. Nagellack mit oder ohne Geschmack. Leider hat der Lack meine dünnen Nägel noch mehr angegriffen, weswegen ich am Ende eher mehr Probleme hatte.

2. Gelnägel hatte ich über Jahre. Sie haben immer gut gehalten und sahen chic aus. Sobald sich jedoch die Gelschicht an einer Stelle vom Naturnagel gelöst hat und ich keinen Kleber zur Hand hatte, wurde herumgespielt. 


3. Zu Hause habe ich teilweise Handschuhe getragen. Sieht albern aus und draußen hatte ich dann wieder das Problem.

4. Kaugummi kauen hilft gegen Stress, da ich jedoch meist mit den Händen herumspiele hat mir eher ein Stressball geholfen. Allerdings auch nur bedingt.

AKTUELLER VERSUCH 
Jetzt probiere ich es seit zwei Wochen mit einem kleinen 3 Schritte Programm und habe schon einen kleinen Fortschritt erzielt.

1. SCHRITT
Marotten kann man sich in der Regel nicht von einem Tag auf den anderen abgewöhnen. Ich bewundere Menschen, die von heute auf morgen zum Beispiel mit dem Rauchen aufhören. Ich bin jedoch nicht so konsequent. Meine Lösung: Ein Nagel nach dem anderen. So habe ich andere Nägel, auf die ich zurückgreifen kann, sehe gleichzeitig, wie die anderen wachsen und bis jetzt funktioniert das sogar sehr gut. 

2. SCHRITT
Ich habe immer und überall eine Nagelfeile dabei. In jeder Tasche, im Auto und sogar im Wohnzimmer habe ich eine Nagelfeile. Merke ich, dass mich eine Stelle an einem Nagel nervt, dann bearbeite ich die Stelle mit der Feile und spiele nicht daran herum bis sie einreißt und am Ende von mir entfernt wird. Das gilt in meinem Fall für die Nägel, die schon gewachsen sind. 


3. SCHRITT
Zudem nutze ich einmal oder auch ein zweites Mal am Tag Nagelöl. Hierfür habe ich mit für das intensiv pflegende Nagelöl von Revium entschieden. Es ist eine kleine Tube, die überall in die Tasche passt. Statt einer Spitze ist gleich ein Pinsel integriert, sodass ich perfekt dosieren und auftragen kann. Meine Nagelhaut ist in diesen 14 Tagen sehr weich geworden und meine Nägel sehen nicht mehr so trocken aus. Dadurch fällt es mir persönlich leichter zu sagen: Schau dir die anderen an, die sehen gut aus. Stell dir vor, wie dieser Nagel so aussieht. Das schaffst du. 

Und ja, ich habe es geschafft. Klar, spiele ich noch immer dran und manche Kanten stören mich. Aber meine Nägel sind so lang, dass ich mich freue. 





*PR-Sample

0 Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.