Kneipp 2 in 1 Maske und Peeling

Zeit sparen ...


Wie ihr wisst, liebe ich einfach entspannt in der Wanne zu liegen und mir eine schöne Maske aufzutragen. Heute habe ich mir eine Maske von Kneipp gegönnt. Sie soll Zeit sparen, denn sie peelt und pflegt in einem. 

Peelingmaske

WICHTIGE FAKTEN
Preis - 0,99€
Menge - 2 Anwendungen 
Art - Peeling und Pflege 

INHALTSSTOFFE 
Die Inhaltsstoffe sind okay. Zwei leicht bedenklich, da sie reizen oder beschränkt sind. 

AQUA, TALC, GLYCERIN, ALCOHOL, GLYCERYL STEARATE CITRATE, MACADAMIA INTEGRIFOLIA SEED OIL, CETEARYL ALCOHOL, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL, SORBITOL, DECYL OLEATE, CELLULOSE, MARIS SAL, MICROCRYSTALLINE CELLULOSE, PANTHENOL, SODIUM LEVULINATE, XANTHAN GUM, CERA ALBA, CITRIC ACID, PARFUM, SALICYLIC ACID, SODIUM ANISATE, LEVULINIC ACID, LINALOOL, LIMONENE, PANTOLACTONE, TOCOPHEROL, CI 77891.


WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Die Maske kommt in einer Tüte und kann auf zwei Anwendungen aufgeteilt werden. Leider lässt sich die Mitte nicht teilen und ich muss sie durchschneiden. Das nervt. Eine Trennlinie wäre sinnvoller. 

Die Maske ist weiß, riecht leicht nach Meer und ist flüssig wie Joghurt. Beim Auftragen muss ich schon aufpassen. Ein Pinsel ist hier sehr praktisch. 

10-15 Minuten einwirken und danach mit viel Wasser abspülen. 

Sie trocknet schnell und brennt vielleicht minimal im Bereich der Wangen, aber nur kurz. Ansonsten sehr angenehm. Sie lässt sich auch gut abwaschen, aber Augen zu, denn da kann es brennen. Zudem ist es viel, was ihr annehmen müsst. Der Hinweis mit viel Wasser ist korrekt. 

Die Haut ist im Anschluss sauber, weich und weniger schuppig und fettig, aber brennt bei mir an den Wangen und unter der Nase. 

KURZ GESAGT 
- leider sehr flüssig 
- Haut ist weniger schuppig und fettig 
- Haut brennt nach dem Abwaschen. 

*PRMuster 

0 Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.