Rezension - Todsichere Rezepte für die moderne Hausfrau

Mein 💕 Rezept ...

1955 - Nelly lebt zusammen mit ihrem herrischen Mann zusammen. Mal hat er gute Laune, dann miese. Blaue Flecken gehören zu Alltag dazu. Doch nicht der Lippenstift an seinem Hemdkragen. Für Nelly steht fest: Was zu viel ist, ist zu viel. 



Gegenwart - Erst kauft Nate dieses dämliche Haus. Verkündet allen, dass wir bald schwanger werden und dann, als ich mich endlich wohlfühlen, muss ich was erfahren? Er verkauft einfach unser Haus. Das kann und werde ich nicht zulassen. 

EIN PAAR FAKTEN
Autorin - Karma Brown 
Verlag - peniguin 
Seiten - 403
Preis - 11€
Schauplatz - USA 
Zeit - 1955 und Gegenwart 
Tags -  Mord, Rolle in der Beziehung 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Das Buch hat mich vor allen Dingen wegen des Titels angesprochen. Warum? Ich schreibe selbst Krimis und habe so manchen Ehemann ermordet. Ja, ich liebe Anregungen und bin immer neugierig, wie andere Autoren morden. 

Die Geschichte ist mit tollen Rezepten gespickt, die ich unbedingt ausprobieren muss. Soviel also schon mal vorab. Eisbombe, Hackbraten, Auflauf … 

Erzählt wird mal aus Alice Sicht, dann aus Nellys Sicht. Nellys Mutter hat ihren Vater umgebracht, und Nelly hat ebenfalls einen gewalttätigen Mann geheiratet. Kein Wunder also, dass sie ihn irgendwann aus den Weg räumt. Die Geschichte ist seicht und leider weiß man direkt, um welche Pflanze es sich handelt. Das Rezept findet man später aufgelöst und auch am Ende vermerkt. Da es direkt offensichtlich ist, kann ich es ja sagen. Der gute alte Fingerhut. Das ist so gar nicht kreativ. 

In der Gegenwart ist dann Alice und sie findet das Buch, kocht die Rezepte, verliebt sich in das Haus und den Garten. Ich dachte, die Geschichte wiederholt sich, aber nein, es ist auch hier eher belanglos. Streits auf der alten Arbeit, Streit mit der Freundin - ein Ehemann der alles durchplant. Also dachte ich, sie bringt ihn am Ende mit dem Rezept um, aber nein, sie wird schwanger und stellt sich vor, dass er vor den Zug gestoßen wird. Falls das Essen eine Anspielung auf das Gift sein soll, das ist nicht gelungen. 

Eine nette Geschichte, aber weder spannend, noch ein Highlight.  

Im Klartext - Tolle Rezepte, aber das alleine reicht nicht, um mich zu fesseln. Nelly ist toll, Alice okay, ich habe das Buch an einem Stück gelesen, aber Fingerhut ist alles andere als kreativ. Da habe ich dann deutlich mehr erwartet. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜💜
 DETAILS 💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜
 STIL  💜💜💜💜💜
 SPANNUNG 💜💜
 GESAMT 💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.