Rezension - Schönes Mädchen - Alle Lügen führen zu dir

Thrill-Time ...

Endlich sind Ferien, aber statt die genießen zu können, haben wir uns nach all der Zeit auch mit Corona angesteckt. Also heißt es Sofa und lesen für mich. Entschieden habe ich mich für diesen spannenden Thriller. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Claire Douglas
Verlag: Penguin
Jahr: 2022
Serie: /
Seiten: 478
Preis: 15€
Genre: Thriller

INHALTLICHE FAKTEN
Schauplatz: Bristol
Zeit: 1980er und Gegenwart 
Perspektive: verschiedene 

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Una tritt nach einer Trennung ihren neuen Job an. Sie soll als Gesellschafterin eine alte Dame betreuen. Kostenlose Unterkunft und Essen und dazu noch ein üppiges Gehalt. Doch schon bald erfährt sie, dass die erste Gesellschafterin bei einem Autounfall starb und die zweite angeblich Selbstmord beging. Ist es ein Zufall, dass beide ihr ähnlich sahen? Una glaubt nicht an Zufälle und begibt sich dadurch in tödliche Gefahr. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Das Buch ist mir wegen des Covers aufgefallen, denn es ist ähnlich, wie die vorherigen Bücher der Autorin. 

Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven und ist unterteilt in zwei Teile. Ich gebe zu, dass ich die Perspektiven der Mädchen und des Psychopathen besser fand als Kathryn. Ihr Part war teils nervig und anstrengend, da sie sich stark angebiedert hat. Es war klar, dass sie mit den Morden nichts am Hut hatte, weshalb ich ihre Einblicke wenig spannend fand, wie die Suche nach dem Mörder durch die Mädchen. 

Leider nimmt auch hier das Buch erst nach gut 300 Seiten Fahrt auf, denn dann geht es richtig los mit den Ermittlungen und Details. Man muss also schon etwas durchhalten, was ich hier aber nicht so schlimm fand, da es gut zu lesen war. Ich meine, nach und nach erfährt man von den toten Mädchen, erst sehr spät von Viola. Hier stimmt der Klappentext nicht, denn im Grunde geht es weniger um Viola, sondern mehr um die anderen Gesellschafterinnen. Violas verschwinden wird zwar auch aufgeklärt, aber es ist eher eine Randlösung, damit nichts offen bleibt. 

Ich gebe zu, dass ich den Schluss so nicht erwartet habe. Aber darauf deutete auch nie etwas hin, sodass es schon fast konstruiert klingt. Aber zumindest war diese Wendung ein kleines Highlight. 

Wie schon in den Büchern davor, sorgt die Autorin dafür, dass der Fokus auf allen Emotionen liegt und sich dadurch eine Atmosphäre aufbauen soll. Das gelingt wie gesagt bei Kathryn nicht, aber Una. Daher war ich über diese Wende etwas traurig. 

LESEEMPFEHLUNG?
Ihr mögt Emotionen und seichte Spannung, die sich mit den Seiten erst aufbaut, dann ist das Buch was für euch. Schön zu lesen, nur am Anfang sehr langatmig und etwas anders, als der Klappentext beschreibt. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.