Tipps und Tricks zum Thema Schwangerschaft

Die Entscheidung für ein Baby ist eine aufregende Zeit in eurem Leben. Seit ihr bereit? Reicht das Geld? Ist genügend Platz vorhanden? Klappt es auf Anhieb? Als ich vor 12 Jahren zusammen mit mein Mann entschieden habe, dass mein Stiefsohn noch ein Geschwisterchen bekommt, hatte ich wirklich viele Gedanken im Kopf. Vor allen Dingen hatte ich wirklich Angst, dass ich gar nicht schwanger werden kann. Immerhin hatte ich zu dem Zeitpunkt seit Jahren die Pille genommen. Gleichzeitig bekam ich mit, wie eine Freundin seit drei Jahren verzweifelt versuchte schwanger zu werden.  Bei mir waren die Ängste unbegründet, wie drei eigene wunderbare Kinder zeigen. Das ist aber nicht bei jedem so, deshalb habe ich hier einige Tipps für euch. Hier sind meine Tipps, wie ihr euch auf eine Schwangerschaft vorbereiten könnt. 

Pixabay - Lizenzfrei Copyright congerdesign


HÖRT AUF ALKOHOL ZU TRINKEN
Das Rauchen von Zigaretten und das Trinken von Alkohol ist nicht nur für euch ungesund, sondern kann gleichzeitig den sich entwickelten Fötus schaden. Wenn ihr also raucht oder gerne mal trinkt, dann solltet ihr schon vor der Schwangerschaft damit aufhören. Sprecht gerne euren Frauenarzt darauf an, welche Entwöhnungstherapie für euch nützlich ist. Warum? Der Fötus entwickelt sich schon im Bauch, während ihr oftmals noch gar nicht wisst, dass ihr schwanger seid. Außerdem fällt es euch leichter während der Schwangerschaft zu verzichten, wenn ihr vorab schon aufgehört habt. Übrigens gilt dies auch für passives rauchen. Falls ihr also nicht selbst raucht, aber euer Partner, bittet ihn einfach draußen zu rauchen. 

ERNÄHRT EUCH GESUND UND BEWEGT EUCH REGELMÄßIG
Eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung tragen zu einer gesunden Schwangerschaft bei und verringern das Risiko von Komplikationen. Ihr solltet also auf Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und mageres Protein setzen. Gleichzeitig auf verarbeitete Lebensmittel, zuckerhaltige Getränke und übermäßigen Koffeingenuss verzichten. Auf diese Weise nehmt ihr nicht unnötig zu, euer Kind wird mit gesunden Nährstoffen versorgt und gewöhnt sich an diese Lebensmittel. Ich selbst habe stets viel Gemüse gegessen und meine Jungs lieben Gemüse in allen Varianten. Mein Stiefsohn hingegen so gar nicht. Bewegung hilft zudem Rückenschmerzen vorzubeugen. Wenn ihr euch unsicher seid, welcher Sport für euch sinnvoll ist, fragt gerne euren Arzt. Ich persönlich bin jeden Tag spazieren gegangen und habe ein paar Übungen für den Rücken gemacht. 

REGELMÄßIGE TERMINE BEIM ARZT
Als ich versucht habe schwanger zu werden, war ich direkt bei meinem Frauenarzt und habe gefragt, ob etwas dagegen spricht. Körperlich, von den Hormonen oder ähnliches. Auch später habe ich alle Termine wahrgenommen und mir schon früh eine Hebamme gesucht. Letzteres solltet ihr machen, sobald euer Arzt euch die Schwangerschaft bestätigt hat, denn Hebammen sind inzwischen gut ausgebucht, sodass es schwer ist überhaupt jemanden zu finden. 

Die Entscheidung für ein Baby ist eine aufregende Zeit. Es ist nicht viel, was ihr machen könnt, um euren Körper auf eine Schwangerschaft vorzubereiten, aber die wenigen Dinge, solltet ihr auf jeden Fall probieren. Euer Körper wird es euch danken und wenn es mit dem Baby geklappt hat, dann freut ihr euch umso mehr. Weitere Informationen zum Thema Schwangerschaft findet ihr übrigens auf 24schwanger. In dem Sinne wünsche ich euch eine schnelle Befruchtung und eine entspannte Schwangerschaft. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.