Rezension - Das Mädchen im Strom

Aktuelles Thema ...

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber früher dachte ich immer: So etwas passiert nie wieder. Krieg, Judenfeindlichkeit, Menschen zweiter Klasse. Und doch zeigen die letzten Jahre, es ist ein aktuelles Thema. Der Krieg in der Ukraine, Geimpfte und Ungeimpfte. Einer Gründe, warum ich zu diesem Buch gegriffen habe. Kommt gerne mit in die Zeit des Zweiten Weltkrieges. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Sabine Bode 
Verlag: Klett Cotta
Jahr: 2018
Serie: /
Seiten: 350
Preis: 2€ Flohmarkt 
Genre:

DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK
Gudrun - Pummelig, neugierig und geht ihren Weg 

INHALTLICHE FAKTEN
Schauplatz: Mainz, Shanghai
Zeit: 2. Weltkrieg 
Perspektive: Allwissend an Gudruns Seite

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Gudrun ist 11, als ihr das erste mal auffällt, dass etwas nicht stimmt. Doch sie wächst vom pummeligen Mädchen zu einer wahren Schönheit, die den Männern den Kopf verdreht. Die Zeichen verdrängt sie lange Zeit, bis es nicht mehr geht. Sie ist Jüdin und dem Volk ein Dorn im Auge. Als sie mir falschen Papieren flüchtet, fliegt sie auf. Kurz darauf kann sie der Gestapo entkommen,  und diesmal gelingt ihr die Flucht bis nach Shanghai. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Vorab: Ich finde solche Geschichten unglaublich wertvoll. Nicht nur mit Blick auf die Ukraine, sondern auch im Allgemeinen. Es ist nun einmal ein Stück Geschichte - ein düsteres Kapitel unseres Landes. Daher fällt es mir immer schwer einen solchen Schatz negativ zu bewerten. Aber ich kann hier nicht anders. 

Mir ist das Buch auf dem Flohmarkt wegen des Covers aufgefallen. Ich mag das Foto, die Farbe. Alles. Mit der Geschichte ein Must-Read im ersten Moment. Zumal ich noch nie etwas von Juden gehört habe, die nach Shanghai geflohen sind. Doppeltes Must-Read. 

Dann kommt der Moment, in dem ich es aufschlage und lese. Autsch! Mal ganz ehrlich, Bücher ohne Anführungszeichen sind eine Katastrophe. Unmöglich und nervenzermürbend zu lesen. Jedes andere Buch hätte ich mit dieser Tatsache nach der ersten Seite abgebrochen. Das geht gar nicht. Nun könnte man sagen, es soll den Leser dazu bringen aufmerksam zu lesen. Okay, aber auch der Rest ist eine Katastrophe. 

Ich werde in ein Buch geworfen und kenne das Alter von Gudrun. Aber mal ehrlich, welches pummelige Kind ist gut in Leichtathletik? Ich fand es merkwürdig und dann war da noch die Sache mit der Zeit. Wann zur Hölle bin ich. Mit den Seiten kam ich dahinter, aber so was will ich direkt wissen. 

Dazu dieser Stil. Distanziert und ohne Emotionen. Eine teils kurze Aneinanderreihung von Handlungen.   Die erste Stelle, die mir beim Lesen aufstieß, war direkt auf Seite 10. Da ich damit nicht alleine bin, zitiere ich sie einmal. 

Zitat S10: Nach dem Abendessen im Speisewagen wurde Gudrun müde. In den folgenden Stunden schlief sie. Spät in der Nacht erreichten sie Mainz. Wilhelm Samuel holt sie ab. Benommen stolperte das Mädchen durch den menschenleeren Bahnhof. 

Versteht ihr was ich meine? Das ist einfach, aber nicht schön. Und leider ist so das ganze Buch. Emotionen bleiben auf der Strecke. Für mich eine Aufzählung, aber kein gelungener Roman. Da nützt die gelegentliche wörtliche Rede auch nicht viel. Es ist eher wie ein Bericht in einer Zeitung, der erklären, aber den Leser auf Distanz halten soll, um so Mitgefühl zu erwecken. Nicht, weil man die Figur mag. 

So darf ein solcher Roman nicht sein. Hier möchte ich mit den Menschen leiden, die damalige Zeit fühlen und spüren. Das tun nämlich die meisten Romane oder Biographien rund um den 2. Weltkrieg. 

EMPFEHLUNG?
Nein, und das soll was heißen. Es tut mir so unendlich  leid. Jedes Buch über diese Zeit ist wertvoll. Keine Frage! Nur ohne Anführungszeichen, einer Aneinanderreihung von kurzen Sätzen, ohne jegliche Emotionen, das geht nicht bei diesem Thema. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜
 TEMPO 💜
 EMOTIONEN 💜
 SCHREIBSTIL 💜
 SPANNUNG  💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜
 GESAMT 💙


Rezension - Dünenleuchten

Nordsee-Time ...

Heute möchte ich euch mal wieder mit an die Nordsee nehmen.  Und zwar habe ich mir den neuen Roman von Tanja Janz gegönnt. Diesmal geht es um das Leuchten der Dünen. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Tanja Janz
Verlag: HarperCollins
Jahr: 2022
Serie: /
Seiten: 316
Preis: 12€
Genre: Liene

DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK
Bente - Biologin, hat in den USA studiert 
Tilo - Surfer, Besitzer von Bars und einer Rösterei 
Johannes - Bäcker in den USA 

INHALTLICHE FAKTEN
Schauplatz: spo 
Zeit: Gegenwart 
Perspektive: man begleitet Bente

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Bente hat sich von Johannes getrennt und ist wieder zu ihren Eltern nach SPO zurück. Jetzt übernimmt sie ihren Traumjob in der Schutzstation. Eigentlich hat sie genug um die Ohren mit den verrückten Surfern, aber dann ist da ihre erste große Liebe und dieser Tilo, der surft. Ob jemand ihr Herz höher schlagen lässt?

FÜR EUCH ABGECHECKT
Das Buch beginnt mit einem Prolog und man lernt Bente kennen, die sich verlobt und in den USA studiert hat. Hart gesagt, ist dieser Teil der Beste neben dem schönen Cover. 

Figurentechnisch ist Bente sympathisch, authentisch, norddeutsch und engagiert. An sich also perfekt. Neben ihr gibt es dann die erste große Liebe, Johannes, der immer anruft, viele tolle Freunde aus ihrer Jugend und dieser neue Surfer. Diese sind ebenfalls authentisch, wenn auch recht blass beschrieben. 

Blass ist leider auch der Rest. Im Grunde geht es um die Surfer, die sich nicht an Regeln halten. Es geht um Naturschutz, die vielen tollen Orte in SPO, aber die Liebesgeschichte bliebt ehrlich gesagt außen vor. Sie ist so blass und für mich konstruiert, dass ich immer auf eine Wendung wartete, immerhin rief ihr Ex ständig an. Aber es bleibt bei dieser Richtung. Und das finde ich schade, eben, weil es total blass ist. Es fliegen keine Funken und das fand ich in der Tat sehr langweilig. 

EMPFEHLUNG?
Für Fans von SPO auf jeden Fall. Aber wenn es euch um eine schöne Liebesgeschichte geht, dann kann ich es nicht empfehlen 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙


Syoss Renew Tiefenspülung im Test

Schöne Haare ...

Renew - Heißt für mich neue Haare oder zumindest erneuert. Da sage ich ganz klar nicht nein. Meine Haare können es jedenfalls gebrauchen. Und da meine Lieblingsspülung gerade dem Ende nähert, war es in meinen Augen der perfekte Zeitpunkt nach einer Alternative in den Tiefen meines Beauty-Schranks zu suchen. 



EIN PAAR FAKTEN
Hersteller - Syoss
Preis - 2,99
Menge - reicht für 20-30 Haarwäschen
Haare - geschädigt 

UND LOHNT ES SICH?
Syoss ist so eine Sache. Es fängt schon mit den teils bedenklichen Inhaltsstoffen an. Augen zu und durch. Es ist ja nur in den Längen und mal ehrlich, die brauchen schon Chemie bei mir, sonst sind sie ein Vogelnest. 

Es lässt sich gut dosieren und im Haar verteilen. Farbe ist weiß, Konsistenz dickere Creme und der Geruch weiblich. 

Es lässt sich gut ausspülen, aber es beschwert meine Haare total. Die Fluffigkeit fehlt direkt. Dafür sind die Haare kämmbar, aber sehen sehr platt und extrem wellig bei mir aus. Frisch gewaschen und direkt zum Bad Hair Day. Leider keine Ausnahme, sondern auch bei Anwendung 2,3,4 und 5. 

KAUFFEMPFEHLUNG?
Leider nein. Meine Haare sehen danach eher nach Bad Hair Day aus und nicht wie frisch gewaschen. Sonst sind sie mit dem Shampoo und einer anderen Spülung total seidig und fluffig. Jetzt eher gewellt und vom Ansatz her platt. 

Rezension - In fünf Jahren

In fünf Jahren ...

Ich weiß genau, wo ich dann stehe. David und ich haben geheiratet, wohnen in der Nähe dieses tollen Parks, ich arbeite in meiner Traumkanzlei und er verdient auch nicht schlecht. Falls ihr euch fragt, wer diesen zielstrebigen Plan hat - ich bin Dannie. Und ich musste gerade schmerzlich lernen, dass Pläne schön und gut sind, aber auf die Dauer nicht glücklich machen. Bei mir lag es an einen bestimmten Traum. Sex mit einem anderen Mann. Nur ein Traum, doch als meine beste Freundin diesen Unbekannten als ihren Freund vorstellt, weiß ich, dass mehr hinter dem Traum steckt, oder? Genau das muss ich herausfinden, wenn ich Davids Antrag endlich annehmen und seine Frau werden will. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Rebecca Serle
Verlag - btb
Seiten - 320
Preis - 12€
Schauplatz - New York 
Zeit - Gegenwart 
Genre -  Liebe, Freundschaft 

EINBLICKE IN DIE GESCHICHTE ZITAT S.9
Fünfundzwanzig. Jeden Morgen, bevor ich die Augen aufmache, zähle ich bis 25. das ist eine meditative Technik zur Beruhigung, die dem Gehirn dabei hilft, sich besser zu erinnern, zu konzentrieren  und achtsam zu sein, doch der eigentliche Grund, warum ich es tue, ist, dass mein Freund David genauso lange besucht, um neben mir aus dem Bett zu steigen und die Kaffeemaschine einzuschalten. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
An das Buch bin ich ehrlich gesagt zufällig gekommen. Ein Blind Date sozusagen. Und ich gebe zu, dass ich das Cover eher schluchz fand, aber neugierig war, inwiefern die Liebesgeschichte anders ist. So viel vorab, sie ist anders, bewegend, fesselnd und kann zu Tränen rühren. 

Ich lerne Dannie kennen. Eine sympathische Frau, die gerne plant und nicht so spontan ist. Sie hat eine tolle Beziehung. Eher Blümchensex, aber ihr Freund ist perfekt. Sie verstehen sich blind, er verwöhnt sie und unterstützt sie. Doch als sie nach dem Heiratsantrag einschläft, träumt sie von einen anderen Mann. So realistisch, dass sie der Traum nicht loslässt. 

Tatsächlich erfüllt sich alles von ihrem fünf Jahresplan. Nur verheiratet ist sie nicht. Immer gibt es wichtigere Gründe. Gründe, die sehr realistisch sind. Vergleichbar mit meiner Mutter, die immer eine neue Ausrede hat, warum sie heute nicht raus an die frische Luft kann. Zu warm, zu kalt, zu feucht, zu viele Pollen, zu viele Mücken. Ausreden, um den wahren Grund zu verschleiern. 

Und dann ist da Bella, die alles außer einer Familie hat und einfach in den Tag hineinlebt. Jedenfalls liebe ich diese beiden Freundinnen. Nein, eigentlich alle Charaktere. David, Aaron und sogar den Chef von Dannie. Authentisch und nicht immer so, wie man auf den ersten Blick denkt. Charaktere, die eben echt sind. 

Dazu kommt dieser lebendige und authentische Stil. Ich war sofort in der Geschichte und die Seiten sind mir nur so um die Augen geflogen. Nichts, was mich am Stil störte. Bildhaft, lebendig, emotional, aber zu keiner Zeit langweilig oder verloren in falschen Details. 

Und genau das macht das Buch aus. Dannie, die zu sich findet, Bella, die ihr die Augen öffnet. Nur Aaron fand ich manchmal nicht ganz so klar. Mal flirtet er mit Dannie und gleichzeitig redet er von Seelenverwandtschaft mit Bella. Das fand ich etwas merkwürdig. Ich glaube, da hätte ich so etwas wie direkt in Dannie verliebt beim ersten Vierer-Date und wegen David und Bellas Krankheit nie zusammengefunden, besser gefunden. Oder einfach nur Trauersex und die Sache mit Mark mehr ausarbeiten. Aber das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.  

Dennoch ist es eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe, trotz Anwalt, trotz nur angedeutetem Happy End. Das Buch ist Wow und zeigt deutlich, dass wir uns manchmal aus Flaschen gründen an etwas Klammern. Hört immer auf euer Herz. 

LESEEMPFEHLUNG?
Eine Geschichte, die mitten ins Herz trifft und sich auch noch genial lesen lässt. Tolle Charaktere, tolle Geschichte - beides auch ohne kitschiges Happy End perfekt. Für mich ein Highlight aus 2022


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙💙💙


Playbrush - Kindern Lust aufs Zähneputzen machen

Karies und Baktus ...

Früher reichte die Geschichte von Karies und Baktus aus, um zumindest mich als Kind zum Zähneputzen zu motivieren. Spaß macht es mir bis heute nicht. Und ich ertappe mich regelmäßig, dass ich es gar nicht erwarten kann, bis der Timer meiner elektrischen Zahnbürste abgelaufen ist. Warum sollte es also Kindern heute mehr Spaß machen? Klar, sie putzen zusammen täglich mit Mama ihre Zähne. In ihren Augen ist es kostbare Zeit, die ihnen vor der Bettzeit verloren geht. Zumindest bis jetzt - denn inzwischen können es meine Jungs gar nicht mehr abwarten ihre Zähne zu putzen. Der Grund dafür heißt Playbrush mit seiner dazugehörigen App.



VOR DER PLAYBRUSH
Vor der Playbrush habe ich wirklich alles probiert. Eine normale elektrische Zahnbürste, eine batteriebetriebene Zahnbürste, sogar eine Amabrush, dass man sich nur über die Zähne stülpt. Die Zeit geht damit genauso wenig um, wie mit einer Handzahnbürste. Das größte Problem war jedoch nicht mal die Zeit, sondern die Tatsache, dass Kinder einfach nicht gründlich putzen. Das haben die Färbetabletten oft genug gezeigt. Aber mal ehrlich: Seinem 8jährigen Sohn noch die Zähne putzen. Versteht mich nicht falsch. Auf die Idee kam in meiner Kindheit keiner. Da sollten wir von Anfang an unsere Zähne selber putzen, denn mal ehrlich, ist es nicht in Fleisch und Blut übergegangen, dann putzen die Kinder später auch nicht anders und gründlicher. 

MISSION PLAYBRUSH
Playbrush steht für spielerisch putzen lernen. Spielerisch? Richtig gelesen, denn mit der App lernen Kinder die richtigen Stellen ausgiebig zu putzen. Utoothia heißt die App, die neben kostenlosen Spielen auch Premium-Varianten beinhaltet. In der Premiumvariante bekommt man als Mutter zusätzliche Informationen. Allerdings ist das nicht unbedingt notwendig.

Die App verbindet sich ohne Schwierigkeiten mit der Zahnbürste. Nun gilt es in zwei Minuten verschiedene Missionen zu erfüllen. Zum Beispiel mit einem magischen Strahl Bakterienmonster eliminieren. Aber es gibt auch viele andere tolle Spiele. Über die Zahnbürste wird dann zum Beispiel der Strahl gesteuert und dafür gesorgt, dass wirklich alle Bereiche gründlich geputzt werden. Bei anderen Spielen könnt ihr Elfmeter schießen, ein Bild anmalen oder ein verdrecktes Gebiss reinigen. Mit einem Mal sind zwei Minuten rasch zu Ende und man bekommt nicht nur Punkte, sondern auch angezeigt, wo man sehr gut oder sehr schlecht geputzt hat. 

NICHT ALLES GOLD, WAS GLÄNZT
Was den Zeitfaktor angeht, überzeugt mich die Playbrush voll und ganz. Im Zeitalter von Medien ist so ein Spiel sogar für mich als Mutter attraktiv. Gebe ich ehrlich zu. Allerdings fällt mir auf, dass die Spiele auch die Aufmerksamkeit auf die App lenken. Die Kinder erfüllen die Aufgaben und das auch zuverlässig, dennoch ist das Putzergebnis nicht immer perfekt. Hier muss man im Anschluss den Kindern noch einmal sagen, dass sie bestimmte Bereiche ausgelassen haben. Das Problem ist, dass die App nicht wirklich alle Bereiche erkennt und manchmal werden oben nur ein oder zwei Zähne geputzt und die Zahnbürste erkennt, dass dieser Sektor gut geputzt wurde. Da hatte ich schon eine andere App, die wirklich alle Zähne erfasst hat und deutlich gemacht hat, wo man jetzt genau putzen soll. Hier besteht dann doch noch Verbesserungsbedarf.

KAUFEMPFEHLUNG NACH 12 MONATEN BZW. 2 WOCHEN
Fakt ist, gerade kleinere Kinder sind so motivierter und freuen sich auf das Zähneputzen. Aber auch eine Playbrush ist nicht die ultimative Lösung, sondern nur ein hilfreicher Ansatz. Der Ansatz ist die Kinder freiwillig und gerne zum Putzen zu bewegen. Für die gründliche Reinigung bedarf es weiterhin Unterstützung. Aber mal ehrlich, wenn die Kinder erstmal gerne putzen, dann kann man ihnen mit ein paar Tipps und Tricks auch zeigen, wie sie gründlicher arbeiten. Auch wenn sie dadurch ein paar Punkte verlieren. Unsere Zahnärztin ist jedenfalls begeistert. 

5 FRAGE ZU PLAYBRUSH IM ALLGEMEINEN
Wenn ihr überlegt euch eine Playbrush zu besorgen, kommen vorab eine Menge Fragen auf. Ein paar davon möchte ich euch jetzt an dieser Stelle noch beantworten

1. Unterschied Smart Sonic und Smart?
Die Smart Sonic ist eine richtige Schallzahnbürste, also eine elektrische Zahnbürste. Die Smart ist hingegen nur ein Aufsatz für Handzahnbürsten.

2. Für welche Altersklasse eignet sich die Playbrush?
Die Zahnbürste eignet sich für Kinder ab 3-12 Jahren. Gerade am Anfang sieht es noch sehr ungelenk aus, fördert aber die Motorik.

3. Folgekosten oder Abo?
Hier müsst ihr euch entscheiden, wie zufrieden ihr mit der Playbrush seid. Nutzt euer Kind sie gerne, dann lohnt sich das Abo, welches 39,99€ im Jahr kostet. Hier sind dann die Aufsätze inklusive. Genauso wie ein Premiumzugang zur App, eine Zahnunfallversicherung, sowie ein Bonusprogramm. Wer erstmal ausprobieren will, kann alles ohne Abo nutzen. Ohne Abo kosten die Aufsätze ungefähr 14€ (2 Stück) und es gibt nur eine kleine Auswahl an spielen. Wird die Bürste also gerne genutzt, lohnt sich das Abo alleine schon wegen der Aufsätze und ist damit schon fast umsonst. 

4. Spielt man immer alleine?
In der Premiumvariante kann man auch Spiele spielen, die man gegen einen anderen spielt. So ist der Anreiz und der Ehrgeiz noch höher. Bis jetzt ist das aber nur im Tanzbattle möglich. Ich hoffe, das hier weitere Spiele folgen, denn so können Geschwister viel besser zusammen putzen. 

5. Was kostet die Smart Sonic?
Hier lohnt es sich auf Angebote zu schauen. Aktuell variiert der Preis zwischen 35-45€