Paris, die Liebe und andere Lügen | Claire Morin

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

Paris und die Liebe  ...

Paris wird die Stadt der Liebe genannt, ich kann es nicht nachvollziehen.Weder habe ich mich damals in die Stadt verliebt, noch mit meinem Ex eine schöne Zeit verbracht. Welche Erinnerungen habt ihr an Paris?


WICHTIGE FAKTEN
Alter - 14
Seiten - 288
Perspektive - Ich unterschiedlich
Schauplatz - Paris
Zeit - Gegenwart 

WELCHE ERWARTUNGEN HABE  ICH?
▪️Romantik 
▪️Erste Liebe
▪️Schmetterlinge 

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
Laura -selbstbewusst, cool, hübsch 
Anna - steht im Schatten, sehr intelligent 
Jo - intelligent, attraktiv, still

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN? 
Lesern, die mehr über Paris erfahren wollen und wenig wert auf Schmetterlinge im Bauch legen. 

WORUM GEHT ES?
Anna darf endlich nach Paris und ihre beste Freundin besuchen. Seit einem Jahr ist sie dort und Anna vermisst sie tierisch. Auf der Zugfahrt kommt ein Junge ins Abteil, Jo, der witzig ist, mit ihr flirtet und dann auch noch schlau ist. Sie wollen sich treffen und tauschen Nummern. So weit alles gut,  bis Laura sie am ersten Abend mir zu einem Schulfest nimmt und sich herausstellt, dass Jo Einstein ist, Lauras Freund. Das Chaos vorprogrammiert, denn Anna will sich nicht um einen Jungen streiten, auch wenn er behauptet nicht mit Laura zusammen zu sein. 

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Das Cover ist schön und verspricht in meinen Augen ganz viel Romantik. Aber meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Seufz. Denn die Idee ist gar nicht mal verkehrt. Ein Junge, beste Freundinnen - ein Thema, das immer aktuell sein wird. 

Für mich beginnt es direkt mit einem schlechten Stil. Schlecht nicht, aber eindeutig nicht meiner. Abgehackt, temporeich und ich bekomme die Emotionen einfach nicht vermittelt. Der Flirt im Zug zu schnell wie alles im Buch. Der Wunsch selbst dabei zu sein, ist gleich null. Generell sind diese Emotionen wichtig. Nicht mal der erste Kuss löst ein prickeln aus. In diesem Genre für mich jedoch Pflicht. 

Dann wird die Geschichte mal aus Lauras, dann aus Annas Sicht geschrieben. Meistens geht es aber bei Laura mehr darum, wie verliebt sie ist, oder um Nachrichten, die sie mit Annas Bruder tauscht. Das warf bei mir eher die Frage auf, wo hatte er die E-Mail her? Egal. Beides war sehr blass. 

Das gilt auch für die Figuren. Anna ist toll, Laura ist eine glatte zehn in Deutschland. Am Ende zeigt sie ihr wahres Gesicht. Ich dachte gut eingeschätzt und gut vermittelt, aber dann wird die großzügig und lieb dargestellt. Passt irgendwie nicht. Klar, im Streit wird viel gesagt, aber bei ihr klang es zum ersten Mal ehrlich. 

ZUSAMMEGEFASST
Wenn ich das Buch so Revue passieren lasse, dann war das Buch ganz klar nicht meins. Stil, Emotionen und Figuren muss man mögen. Mehr Emotionen, eine intensivere Freundschaft, statt Rivalität und offene Gespräche am Anfang hätten mir besser gefallen. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜
TEMPO💜💜💜
PASST ES ZUM GENRE💜💜💜💜
EMOTIONEN💜   
GESAMT💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.