Restaurantkritik - Forsthaus Seebergen in Lütjensee

[Werbung unbezahlt | Privatkauf]

Wieder 7 Jahre alt ...

Mein Vater war nie ein Mann, der gerne etwas unternommen hat. Als Kind musste ich immer betteln, wenn ich in einen Freizeitpark wollte und der Besuch eines Restaurants, war für mich immer ein kleines Highlight. Ein Restaurant hatte es mir immer besonders angetan und das war das Forsthaus. Einmal im Jahr ist mein Vater mit mir dorthin gefahren. Er hat es gehasst, aber ich liebte das Cordon Bleu, die Pommes und das Buttergemüse. Jetzt war mein Mann so lieb und ist mit mir ebenfalls dorthin gefahren. 



ADRESSE
Seebergen 9-15
22952 Lütjensee


ÖFFNUNGSZEITEN
Mo-So 12.00-23.00, wobei die Küche um 21.30 schließt.


DAS RESTAURANT
Das Restaurant befindet sich etwas abseits der Hauptstraße und liegt direkt an einem schönen See. Über eine Brücke geht es auf die andere Seite, wo ein riesiges Haus mit vielen Fenstern liegt. Dahinter ist direkt Wald, wo ihr schön spazieren gehen könnt. Das Restaurant wird über eine Treppe betreten und hat sich in den 25 Jahren, die ich nicht mehr da war, nur wenig verändert. Es gibt vorne einen Schankbereich mit mehreren Tischen. Alles ist eher in Altrosa und freundlichen Tönen gehalten. Weiter hinten gibt es noch weitere Plätze, die sind jedoch für Reservierungen und größere Gruppen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Wir haben jedenfalls immer nur vorne gesessen. Es ist liebevoll, gemütlich und man hat fast immer einen Blick auf den See. 

RESERVIERUNG
Ich kann eine Reservierung ans Herz legen. Wir waren an einem Donnerstag Abend dort und das Lokal war mehr als gut besucht. Wer auf Nummer sicher gehen will, gerade am Wochenende, sollte reservieren.

GÄSTE
Das Publikum war bunt gemischt. Paare, kleinere und größere Gruppen, Familien. 

PREISE
Die Preise sind gehobener Durchschnitt. Wir haben für Wasser, ein Softgetränk, Vorspeise und Hauptgerichte zusammen etwas über 70€ gezahlt.

TOILETTEN
Die Toiletten sind sauber und machen einen vernünftigen Eindruck. 

SPEISEN UND GETRÄNKE
Direkt nachdem wir angekommen waren, bekamen wir die Speisekarten, sowie die Empfehlung des Hauses mündlich präsentiert. Es ist persönlich, sympathisch, aber auf einer Tafel würde man sich das Ganze einfach besser durch den Kopf gehen lassen können. Nach unserer Bestellung dauerte es keine fünf Minuten, bis wir unsere Getränke und kurz darauf einen Gruß aus der Küche bekamen. Gänseschmalz mit sehr leckerem Brot. Das Schmalz war etwas nüchtern, aber mit einer Prise Salz wirklich sehr lecker. Das Brot wird auf Wunsch wieder aufgefüllt.



Die Vorspeise dauerte rund 10 Minuten und war eine Variation aus verschiedenen regionalen Vorspeisen. Lachs, Wachteleier, Kaviar und vieles mehr. Gekrönt war die Mitte von einem sehr leckeren, bunt gemischten Salat. Alles war kalt und ideal um einfach einen Eindruck von dem Restaurant zu bekommen.

20 Minuten später kam dann auch schon das Schnitzel. Goldgelb, hauchdünn und es ist das erste Mal, das die Panade richtig lecker geschmeckt hat. Hier wird kein fertiges Paniermehl verwendet, sondern welches vom Bäcker, wie uns auf Nachfrage gesagt wurde. Einfach nur sehr gut. Nicht nur von der Farbe und dem Paniermehl her, sondern auch vom Geschmack an sich. Perfekt gewürzt. Vielleicht hätte ich noch eine kleine Preisselbeersauce oder etwas ähnliches dazu gereicht, obwohl die Zitrone komplett reichte. Dazu gab es knusprige und sehr gut gewürzte Bratkartoffeln und den gleichen gemischten Salat, den wir vorab schon probieren durften. Hier hätte ich einen kleinen Unterschied erwartet, wenn ich ehrlich bin. Zumindest, wenn vorab schon dieser Salat gereicht wurde. Er ist lecker, keine Frage, aber wir haben uns zumindest eine kleine Abwechslung gewünscht. Vielleicht daher als Anregung für den Koch in solchen Fällen, etwas Abwechslung hinein zubringen und zum Beispiel nur den leckeren Gurkensalat zu reichen oder eine etwas andere Mischung. 


ZUSAMMEGEFASST
Jedenfalls war es so gut, das ich mich rundum glücklich und wohl gefühlt habe. Es war genauso schön und lecker, wie auch schon in meiner Kindheit.  Es gibt auch immer noch die gleichen Gerichte. Das volle Lokal spricht zudem für sich. Mein Daumen geht immer gerne nach oben. 


LAGE💜💜💜💜💜
AMBIENTE     💜💜💜💜💜
SERVICE 💜💜💜💜💜
SPEISEN / GETRÄNKE💜💜💜💜💜
PREIS LEISTUNG💙💙💙💙💙
PREISKLASSE€€


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.