Die Töchter von Lorenden | Nina Bell


Die gesunde Einschlafhilfe ...

Na, hattet ihr schöne Weihnachten. Bis jetzt ist bei mir alles wirklich schön verlaufen. Natürlich hab ich auch wieder ein gutes Buch zur Hand gehabt. Wobei gut? Manchmal frage ich mich, was meine Mutter da komisches liest. 



WICHTIGE FAKTEN
Alter - 12
Seiten - 718
Perspektive - verschiedene
Schauplatz - Lorenden
Zeit - Gegenwart 

WELCHE ERWARTUNGEN HABE  ICH?
▪️Dunkle Geheimnisse 
▪️Machtkämpfe
▪️Liebe


WORUM GEHT ES?
Edward Beaumont stirbt und hinterlässt den Turnierstall seinen drei Töchtern. Lavinia ist die Tochter, die den Traum des Vaters stets geteilt hatte und den Stall liebt. Helena hingegen möchte nur das schnelle Geld und den Hof verkaufen. Die ganze Last der Situation liegt nun auf Felicitys Schultern. So kommt es, dass alle Schwestern sich wieder treffen. 

WIE LAUTET DER ERSTE SATZ (ZITAT)?
Bramble Kelly schlief bei aufgezogenen Vorgängen. 

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
▪️ Felicity
▪️ Helens
▪️ Lavinia

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN? 
Leseratten, die Pferde über alles lieben  

WIE HAT ES MIR GEFALLEN?
Mir ist klar, wie viel Mühe sich die Autorin mit ihrem Debüt gegeben hat. Mich persönlich konnte es jedoch nicht überzeugen. Ich gebe zu, ich habe es auf Grund des Titels und des Covers geholt. Damals erwartet ich Geheimnisse, Liebe und Macht. Sogar nach dem Klappentext habe ich es erwartet, aber es liegt wirklich mehr der Fokus auf Familie und Tieren. 

Nina Bell beschreibt detailliert, entwickelt und sorgt bei jeder Figur für eine unverkennbare Lebendigkeit. Das ist ganz klar ein Vorteil, wenn das für die drei Schwestern gelten würde. Allerdings sind alle Figuren so detailliert, dass es keinen Spaß macht und ich zugegeben den Überblick stellenweise verloren habe, obwohl sie wirklich einzigartige Figuren schafft. 

Gleichzeitig kommt bei dem Thema einfach kaum Spannung auf. Es ist gerade zu Beginn schleppend und kann mich nicht einfangen. Wie schon andere sagen wird es besser, aber für meinen Geschmack nicht der Rede wert. Hauptsächlich geht es um den Stall und die Tiere. Erst zum Schluss kommt ein wirklicher Höhepunkt, der jedoch wieder nicht gut gewählt ist. Er besticht durch Kitsch und Tragik, die einfach nicht einleuchten punkten kann. Selbst wenn nur jede fünfte Seite gelesen wird, verpasst man nicht viel. Denke das spricht nicht für ein Buch. 

ZUSAMMEGEFASST
Wenn ich das Buch so Revue passieren lasse, dann weiß ich jetzt wieder, warum ich als Kind Pferdebücher gehasst habe. Einfach nur langweilig, sofern man nicht viel über Turniere erfahren möchte. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜
SCHREIBSTIL💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜
TEMPO💜
PASST ES ZUM GENRE💜💜💜
EMOTIONEN💜   
GESAMT💙

* Privatkauf

0 Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.