Just Vegan - Heißluftfritteuse CeraVegan - Veganes drei Gänge Menü

Veganuary ...

Der berühmte #Veganuary ist natürlich schon vorbei. Dieser Monat hat uns nicht überzeugt komplett vegan zu leben, aber wir essen deutlich häufiger vegan oder vegetarisch, als früher. Sogar mein Mann, der stets der Ansicht war: Ein arbeitender Mann braucht ein ordentliches Stück Fleisch auf den Tisch. Vegan ist natürlich eine Einstellung, aber auch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Und genau dafür haben wir uns jetzt entschieden. Wir haben durch HelloFresh schon vorher vieles im Backofen zubereitet. Mit den Produkten von Just Vegan sogar noch mehr. Und um euch gewissermaßen anzustecken, stelle ich euch meine drei Favouriten nicht nur einfach vor, sondern erstelle für euch ein leckeres veganes Menü. In dem Sinne - Viel Freude beim Nachkochen und Guten Appetit.



HEIßLUFTFRITTEUSE CERA VEGAN
Eine Heißluftfritteuse kennen die meisten von euch. Diese unterscheidet sich jedoch in einigen Punkten von einer normalen Umsetzung. Warum? Die Antihaftbeschichtung ist nicht nur grün, sondern zu 100% vegan aus Avocadoöl und Wasser. Die weiteren Fakten kurz im Check

✔ In der Farbe schwarz oder weiß
✔ LED Display mit Touchscreenfunktion
✔ Timerfunktion
✔ Temperatur einstellbar zwischen 80 und 200 Grad
✔ 4,5 Liter Fassungsvermögen
✔ Kochbuch
✔ Preis 129,99€



VORAB
Bei den Bildern möchte ich vorab darauf hinweisen. Das die Hauptspeise bei uns zum Teil im Backofen zubereitet wurde. Nicht weil es nicht funktioniert, sondern weil wir 6 Personen sind, und die Heißluftfritteuse zwar viel Platz bietet, aber nicht immer in dem Umfang, wie wir es benötigen. Sie ist eher für 2-3 Personen ausgelegt. Daher ist sie bei uns als Ergänzung, wenn der Backofen voll ist oder Kleinigkeiten zubereitet werden, wofür ich nicht extra den Backofen anheizen möchte. 


VORSPEISE
Als Vorspeise haben wir uns für vegane Frühlingsrollen entschieden. Für die Füllung setze ich hier auf Spitzkohl, Porree, Karotten, Mungobohnensprossen. Würzen und vorher blanchieren, einwickeln und ab in die Heißluftfritteuse. 




HAUPTSPEISE - VEGANER LINSEN-SONNENBLUMENHACK-AUFLAUF
Eins der Lieblingsgerichte meiner Kinder und von meinem Mann. Man kann auch auf das Sonnenblumenhack verzichten. 



ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
1 große Süßkartoffel
2 kleine Kartoffeln
3 Möhren
2 Stangen Porree
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Dosen verzehrfertige Linsen
1 Packung veganes Hackfleisch zum Beispiel Sonnenblumenhack 
400ml vegane Sahne
200g veganer Käse
3EL Tomatenmark
1 EL Senf
4 EL Balsamico
pflanzliches Öl
Salz
Pfeffer
Gemüsebrühe
Muskat



ZUBEREITUNG
Süßkartoffel, Kartoffel und Möhren schälen. Danach in dünne Scheiben schneiden. Porree waschen und ebenfalls in dünne Ringe schneiden.  Alles in  einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer vermengen und danach für ungefähr 10 Minuten bei 200 Grad in die Heißluftfritteuse stellen. Zwischendurch immer etwas umrühren. Da ihr die Zeit habt, könnt ihr es auch in zwei Durchgängen absolvieren.

Danach das vegane Hack in der Pfanne anbraten und falls ihr mögt mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Teller füllen und zur Seite stellen.

Linsen abgießen, abspülen und dann mit minimal Öl und den Zwiebeln ein paar Minuten in der Pfanne anbraten. Danach den Knoblauch schälen und hinzupressen. Noch einmal 1-2 Minuten mitbraten. Jetzt mit dem Tomatenmark, dem Senf und Balsamico vermischen und noch einmal kurz erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun Sahne mit Gemüsebrühpulver, Muskat und Pfeffer abschmecken. 

Danach geht es los mit dem Schichten vom Auflauf. Eine Schicht Gemüse, dann das Hack und die Linsen. Darauf gebt ihr die Hälfte der Sahne und ein bisschen Käse. Nun wieder eine Schicht Gemüse und die restliche Sahne. Für 20 Minuten bei 200 Grad in die Heißluftfritteuse. Im Anschluss den restlichen Käse drauf für 5 Minuten noch mal bei 200 Grad in die Fritteuse und fertig. 

Dazu kann noch ein frischer Blattsalat serviert werden. 



NACHSPEISE
DIe Nachspeise habe ich im Kochbuch von Just vegan gefunden. Leckere Zimtschnecken. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.