Rezension - Ohne dich kein Sommer

Summer-Time ...

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich hasse Bücher, die aus mehr als einem Teil bestehen. Warum? Ich hasse es, wenn ich sozusagen mitten in der Geschichte aufhören muss, um dann ein Jahr zu warten. Bis dahin bin ich nicht mehr so mittendrin, mag aber auch nicht den ersten Teil noch einmal lesen. Alternativ warte ich, bis alle draußen sind, was aber nervt, weil alle dann schon darüber seit Jahren reden. Hier war es nicht ganz so schlimm, denn alle Bände sind draußen und ich hatte davon noch nie zuvor gehört. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Jenny Han
Verlag: dtv
Jahr: 2014
Serie: Summer I Turned Pretty
Seiten: 320
Preis:  3€ gebraucht 
Genre: Liebe

DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK
Belly - fast 17, seit Jahren in Conrad verliebt
Conrad - unnahbar, College-Boy, verkraftet Tod seiner Mutter nicht 
Jeremiah - Bruder von Conrad, der nette Junge von nebenan

INHALTLICHE FAKTEN
Schauplatz: USA, Cousins
Zeit: 2000er
Perspektive: Belly und Jere

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Der Sommer ist vorbei und Conrad hat sich tatsächlich gemeldet. Belly kann ihr Glück nicht fassen. Sind sie jetzt zusammen? Doch dann lässt er sie nach dem Abschlussball fallen. Kurz saftig stirb Becks und auf der Beerdigung sieht Belly ihn mit einer anderen. Und damit nicht genug. Eines Tages haut er kurz vor den Prüfungen ab. Was zur Hölle stimmt mit Conrad nicht. Obwohl sie weiß, dass es ein Fehler ist, hilft sie Jere bei der Suche. Als sie ihn finden, bricht das totale Chaos aus. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Zu dem Cover kann ich nur sagen, im Laden hätte ich es nie angeschaut. Sieht das dämlich aus - meinte mein Mann, als er mich damit auf dem Sofa sah, und er hat recht. 

Inhaltlich schließt das Buch leider nicht an den Moment mit dem Auto an. Die Szene kommt zwar auch wieder vor, aber im Grunde geht es mit dem neuen Sommer los. Belly hat Liebeskummer, weil Conrad sie nach dem Ball abserviert hat. Diesmal nimmt ihre Freundin Taylor dementsprechend eine größere Rolle ein, weshalb ein Teil des Buches auch um Freundschaft geht. Fand ich Taylor im ersten Teil noch doof, muss ich sagen, dass hier Belly eher sämtlich ist. Klar, könnte ihre Freundin sie besser verstehen, aber sie will ihr eben wieder ein Lächeln aufs Gesichts zaubern, denn nur neue glückliche Momente, lassen Regenwolken verschwinden. 

Generell ist Belly hier nerviger. Launisch, egoistisch und wie ein kleines Kind. Aber schadet es? Nein, denn ich und sicher viele andere erkennen sich genau darin wieder. Wir klammern uns an Kleinigkeiten und können nur schwer loslassen. Und um Verlust geht es diesmal besonders, denn Becks stirbt in diesem Band. Und es wird deutlich: Jeder Mensch geht anders mit dem Tod um. 

Neben diesen Themen kommt die Dreiecks-Geschichte nicht zu kurz. Belly, die Conrad hinterhertrauert / ihn weiterhin liebt; Jere, der Belly liebt; Conrad, der Belly wegstößt, sie aber augenscheinlich auch mag. 

Erzählt wird die Geschichte aus Bellys und Jeremiahs Perspektive. Gegenwart und Rückblenden. War das bei den ersten Band noch passend und klar gekennzeichnete, welches Jahr, hatte ich hier Probleme. Mal bin ich in der Gegenwart, dann bei dem Winterdate, dann beim Abschlussball, dann bei Jere in der Gegenwart, dann die Vergangenheit. Nur die Gegenwart bekommt bei Belly ein Datum, wenn ein neuer Tag anbricht sonst darf ich selbst herausfinden, wo ich gerade bin. Das fand ich etwas doof. 

Ansonsten habe ich das Buch aber wieder an einem Nachmittag verschlungen. Ich habe mit Belly gehofft und konnte nicht mal sagen, welches Happy End ich mir wünsche. Ich mag Jere, aber auch Conrad von den Figuren her. Das hatte ich ehrlich noch bei keinem Buch. Sonst gab es immer einen Charakter, den ich besser fand. 

Zum Schluss gibt es eine Wendung, die für mich jetzt nicht überraschend kam, da ich ja den dritten Teil vor mir liegen habe und den Klappentext kenne. Sonst wäre ich überrascht gewesen. Auf jeden Fall bin ich neugierig wer Bellys Herz am Ende bekommt 

EMPFEHLUNG? Ganz klares ja. Okay, manchmal nervt es mit der Perspektive, aber auch Belly von ihrer Art entlockt mir Augenrollen, aber sie ist authentisch, die Jungs klasse und die Themen wie Tod und Freundschaft gut beleuchtet. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.